Heinz Sielmann Stiftung Gut Herbigshagen Stiftungszentrale & Umweltbildungszentrum , D 37115 Duderstadt ( zuletzt geändert : 21.03.2017 12:13:34 )

  Detailinfos   Anreise   Tiere   Pflanzen   Produkte


 
Adresse:
Heinz Sielmann Stiftung Gut Herbigshagen
Stiftungszentrale & Umweltbildungszentrum
Sielmann-Weg 1,
D- 37115 Duderstadt
Telefon : +49 (0)5527 914-0    
Email : info@sielmann-stiftung.de
Webseite: http://www.sielmann-stiftung.de

Das Gut Herbigshagen, das seinen Namen der mittelalterlichen Wüstung "Hirwigshagen" verdankt, blickt auf eine lange landwirtschaftliche Tradition zurück. 1420 wurde es erstmals urkundlich als Besitzung des Stiftes Quedlinburg erwähnt und bis 1992 ackerbaulich genutzt. Im Frühjahr 1996 übergab die Stadt Duderstadt der Heinz Sielmann Stiftung das Gut im Rahmen eines Erbpachtvertrages zur Sanierung und zum Ausbau als Natur-Erlebniszentrum. Seit 2005 ist Gut Herbigshagen anerkannter Bioland Betrieb.

Die ehemalige Scheune wurde nach aktuellen Erkenntnissen artgemäßer Tierhaltung renoviert. So können Ziegen ihre Kletterkünste beim Erklimmen der Ziegenbrücke unter Beweis stellen und Kaninchen durch in das Fundament eingelassene Röhren in ein abgezäuntes Außengehege flitzen. Entlang der gesamten Länge des Stallgebäudes führt ein Weg, der es den Besuchern erlaubt, auf Tuchfühlung mit den Tieren zu gehen. Die Kühe stehen wechselweise im Stall oder auf den hofnahen Weideflächen.
Der Innenbereich des Stallgebäudes bietet auf 662 Quadratmetern Platz für etwa 150 Tiere. Ein 184 Quadratmeter großer Trockenunterstand dient als Laufhof und ermöglicht den Tieren die Futteraufnahme.
In die Fassade des Stalls wurden zahlreiche Nisthilfen für Vögel und Insekten wie Hausrotschwanz und Mauerbiene integriert. Dank besonderer Nistkästen haben auch Schleiereule und Zwergfledermaus auf Gut Herbigshagen eine neue Heimat gefunden.

Auf Initiative des Landschaftspflegeverbandes Landkreis Göttingen e.V. entstand ein 4 ha großer Obst-Sortengarten mit derzeit ca. 170 verschiedenen Obstsorten. Das Projekt "Streuobst-Sortengarten" verfolgt folgende Ziele:
- Sortenvielfalt als Kulturgut und "Schaufenster bäuerlichen Wirtschaftens" früherer Generationen,
- Erhaltung der biologischen Sortenvielfalt (in-situ) am Ort des Vorkommens,
- Sicherung von Genressourcen u.a. für Nutzungszwecke, die z. T. heute nicht mehr bekannt sind und wo das Wissen erst wieder erlangt werde

Öffnungszeiten :
Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen und Stall:
Sommeröffnungszeiten
Mo - So 10.00 - 18.00 Uhr
Winteröffnungszeiten
Mo - So 10.00 - 17.00 Uhr
Die Stalltiere sind über die Außengehege ständig besuchbar!

Angebote :
Natur-Erlebnisprogramm "Tage voller Vielfalt" und "Schulbauernhof" für Kindergarten/Vorschule, Grundschule, 5. – 10. Klasse, 11. – 13. Klasse, Klassenfahrten, Menschen mit Behinderungen, Fortbildung für Multiplikatoren.
In Verbindung mit dem Umweltbildungsprogramm "Schulbauernhof" Übernachtung auf dem Gutsgelände möglich.

Infrastruktur :
   

Grösse : 110 ha

 

 

zurück zur Liste