Obstgarten Hemberg , CH 9633 Hemberg ( zuletzt geändert : 04.10.2016 11:28:40 )

  Detailinfos   Anreise   Tiere   Pflanzen   Produkte


Wildobst-Führung (oben) und Wildbienen-Schaustand (links)
Adresse:
Obstgarten Hemberg
Pavel Beco
Oberdorf,
CH- 9633 Hemberg
Telefon : 0041-71/377 19 24    
Email : pavel.beco@bluewin.ch

Der Obstgarten der Gemeinde Hemberg vereint eine Hochstamm-Obstanlage mit einer modernen Niederstammanlage. Alte und neue Sorten direkt nebeneinander zeigen eindrücklich die Entwicklung im Schweizer Obstbau in den letzten Jahrzehnten. Die 105 Hochstämme sind mehrheitlich traditionelle Apfel-, Birnen-, Zwetschgen-, Kirschen- und Pflaumensorten. Sie lernen Kuriositäten wie den «Birnenförmigen Apfel», den «Totenapfel» oder das «Allerheiligenchriesi» kennen und können auf dem historischen Lehrpfad in die Obstvielfalt vergangener Zeiten eintauchen. In der Wildobsthecke werden grossfruchtige Sorten vorgestellt und im Permakulturgarten werden günstige Mischkultur-Kombinationen gezeigt.

An geeigneten Stellen wurden mit Stein- und Asthaufen Unterschlupfmöglichkeiten für Kleintiere, sowie Nisthilfen für Vögel und Insekten eingerichtet. Ein Weiher mit Trockenmauern lädt zum Verweilen ein. Ein Rundweg (ca. 500m) auf Sand und Kies verbindet die einzelnen Elemente. Eine schöne Pergola bietet sich als Picknickplatz an. Sanitäre Anlagen und Restaurants finden sich im Dorf. Der Obstgarten ist rollstuhlgängig und umfasst:

- Hochstammanlage mit 105 Bäumen, total rund 140 Sorten: historische, lokale und "Kuriositäten" (auffällige Sorten)
- Niederstammanlage mit 100 Bäumen: ca. 20, vor allem neue, kranheitsresistente Sorten
- Historischer Apfelpfad mit Sorten aus 2000 Jahren und wilden Vorfahren unserer Obst- und Beerenarten
- Wildobst: ca. 30 wenig bekannte Arten und grossfrüchtige Sorten mit essbaren Früchten
- Naturschutzhecke: 35 Sträucherarten, Krautsaum etc.
- Permakulturgarten: Mischkultur aus Obst, Beeren und Wildobst
- Infohütte mit Dachbegrünung
- Bienenhaus mit Dachbegrünung
- Wildbienen-Schaustand
- Trockensteinmauern, Teichbiotop, Bachlauf, Steinriegel und Asthaufen für Reptilien und andere Kleintiere,
- Vogelhotel: Ausstellung mit Nisthilfen.

Öffnungszeiten :
Immer frei zugänglich,
empfohlene Jahreszeit: April bis Oktober

Eintrittspreise :
Eintritt frei.

Angebote :
Auskunft/Führungen
Tourist-Info, Dorf 93, 9633 Hemberg
Tel. 071 377 11 44
Fax 071 377 19 65
tourist-info@hemberg.ch
http:www.hemberg.ch

Restaurant, Beschreibung :
mehrere Gaststätten im Ort

Zusatzinfo :
Für die Planung und Realisierung ist Pavel Beco zusammen mit vielen Helferinnen und Helfern des WWF verantwortlich. Alle Pflanzen stammen aus seiner „Raritäten“-Baumschule. Pavel Beco bietet auch Führungen für Gruppen an.

Infrastruktur :
  Picknick       

Übernachtung , Infos : im Ort, vgl. http:www.hemberg.ch/gastro/hauptseite/gastro.html
Grösse : 1,5 ha

 

 

zurück zur Liste