Saatgut-Garten Wolfegg , D 88364 Wolfegg ( zuletzt geändert : 7/7/2013 1:26:19 PM )

  Detailinfos   Anreise   Tiere   Pflanzen   Produkte


Lens culinaris K-2076 - Späths Alblinse 1, katalogisiert im Wawilow-Institut, St. Petersburg
Adresse:
Saatgut-Garten Wolfegg
Klaus Lang
Mesnergässle 22,
D- 88364 Wolfegg
Telefon : +49-75 27 / 56 19    
Email : lang.wolfegg@freenet.de

Es wird Saatgut von Kräutern und Nutzpflanzen aus biologischem Anbau angeboten, das ausschließlich in Wolfegg bei Ravensburg auf ca. 650m ü NN angebaut wird und somit dem Klima optimal angepasst ist ( einige Spezialitäten werden im Gewächshaus gezogen.). Viele Sorten sind sehr alt und einige Sorten sind vom Aussterben bedroht obwohl sie ertragreich, leicht anzubauen und sehr schmackhaft sind. Der Eigner, Klaus Lang, ist Mitglied des VEN (Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt) sowie von Arche Noah (Österreich).

Über die Anzucht in diesem Garten erfolgte die Wiederansiedlung der kleinen, grünen Alb-Linse, die auf der Schwäbischen Alb ausgestorben war, aber über die Tschechoslovakei in die Wawilow-Genbank in St.Petersburg gelangt war. Dort blieb sie erhalten, wurde gefunden und konnte rückgeführt werden. Nun wird die nussig schmeckende Linse von rund einem Dutzend Landwirten wieder auf etwa 30 ha für die "Öko-Erzeugergemeinschaft Alb-Leisa" angebaut.

Öffnungszeiten :
In einer etwa 2-stündigen Führung durch seinen großen Nutzpflanzengarten erzählt Klaus Lang Geschichten von historischen Gemüsesorten und vergessenen Heilpflanzen.

Angebote :
- Saatgut je Portion 2,20 Euro
- Pflanzen, Knollen je Portion 3,50 Euro
zuzügl. Porto und Versand



 

 

zurück zur Liste